Hauptversammlung der Lotto24 AG

– Vorstand sieht Unternehmen für künftiges Wachstum gut gerüstet

(Hamburg, 7. August 2013) Die Lotto24 AG hat heute in Hamburg ihre erste Hauptversammlung erfolgreich absolviert. Bei einer Gesamtpräsenz von rund 62 Prozent des stimmberechtigten Kapitals wurde allen Punkten der Tagesordnung, unter anderem der Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2012 sowie der Schaffung neuen genehmigten Kapitals, mit großer Mehrheit zugestimmt.

Im Rückblick auf das abgelaufene Geschäftsjahr 2012 und den ersten Monaten des Jahres 2013 zeigte sich der Vorstand mit der Unternehmensentwicklung seit der Abspaltung von Tipp24 SE zufrieden. In einem schwierigen regulatorischen Umfeld seien alle wesentlichen Meilensteine, die Grundlage des Geschäfts sind, erreicht worden. Als einer der ersten privaten Anbieter erhielt die Gesellschaft am 24. September 2012 die gebündelte Lotterie-Vermittlungserlaubnis und startete sogleich das Online-Angebot. Bis Oktober waren bereits zehn Bundesländer erfolgreich angeschlossen. Ebenfalls im Oktober erhielt Lotto24 die Zertifizierung für das neuartige und selbst entwickelte Altersverifikationssystem. Nach dem Erhalt einer erweiterten Vertriebserlaubnis hat Lotto24 im Dezember als erster Anbieter mit integrierten Lotto-Shops auf Web.de und GMX sogenannte Partnersites gestartet.

Im Rahmen des Börsengangs im Juli 2012 war als Ziel genannt worden, innerhalb von zwölf Monaten das Angebot für Online-Lotto bundesweit aktiv zu vermarkten. Diese Zielsetzung wurde im März 2013 mit dem Erhalt der Werbeerlaubnis und dem Start der Online-Kampagne vorzeitig eingelöst. ‚Alle Kennzahlen weisen momentan darauf hin, dass sich die Kunden so verhalten, wie wir es aus unserer früheren Erfahrung bis zum Jahr 2008 kannten und erwartet haben‘, so Finanzvorstand Magnus von Zitzewitz. ‚Wir sehen uns dahingehend bestätigt, dass das Geschäftsmodell von Lotto24 funktioniert und uns eine Phase dynamischen Unternehmenswachstums bevorsteht.‘

Um den Handlungsspielraum auch langfristig zu erweitern, hatten Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung eine Erhöhung des bisherigen genehmigten Kapitals vorgeschlagen. ‚Einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren für die Sicherung von Anteilen in einem noch jungen und dynamisch wachsenden Online-Markt ist die Schnelligkeit bei der Marktdurchdringung‘, so Petra von Strombeck. ‚Durch die Erhöhung des genehmigten Kapitals haben wir nun größere Spielräume, gegebenenfalls unsere Marktpräsenz durch erhöhte Marketingausgaben forcieren zu können. Der Markt wird in den kommenden Jahren verteilt. In vielen Bereichen sind wir anderen privaten Anbietern zeitlich voraus. Diesen Vorsprung wollen wir auf alle Fälle sichern. Mit der Rückendeckung unserer Aktionäre sehen wir uns dafür gut gerüstet. ‚

Kristin Splieth

Kristin Splieth

Head of Corporate Communications